„DISCOVER THE CAUSE“

Der Blickschulungskurs „Discover the cause“ ist für Trainer, Therapeuten und wissbegierige Reiter,
die genau hinschauen wollen und die Pferde nicht nach dem Prinzip „One fits all“ trainieren,
sondern individuell auf die Bedürfnisse der Tiere eingehen,
weil sie statt den Symptomen die wahre Ursache
im Pferdekörper erkennen können.

Stärke deine Expertise,
indem du dir eine neue Brille aufsetzt

und die Ursache für Trainingsprobleme und Krankheitssymptome
des Bewegungsapparates erkennst
und auch in der Biegung die
Bewegungszentren synchronisieren kannst.

Du erkennst alle gesunden
und krankmachenden Bewegungsstrategien und
siehst auch die Auffälligkeiten in der Biegung.

In einer Welt, in der gymnastizierende Übungen als das All-Heilmittel verstanden werden, aber falsch ausgeführt zu Schmerzen und Überbelastungen der Sehnen, Bändern und Gelenken führen,
überlässt du nichts dem Zufall, wenn du mit den Kunden arbeitest.

Statt dem „Zwiebelschalenprinzip“, siehst du hinter den Symptomen die Ursache und zwar die individuelle Bewegungsstrategie des Pferdes, die für die meisten Krankheiten und Probleme im Training verantwortlich ist.

Im ersten Modul (Inhalte sind im 1. Modul identisch mit MAGIC LOUPE) lernst du den Unterschied zwischen korrekten und fehlerhaften Bewegungsstrategien erkennen zu können. Nachdem wir uns den Bewegungsstrategien in der Biegung im 2. Modul gewidmet haben, wirst du erkennen, welche Muskeln stabilisiert werden sollten und wo eine Mobilisierung von Nöten ist.

Wenn du den Unterschied sehen kannst, wie sich das Pferd in seiner Bewegungsstrategie stabilisiert und welche Muskeln dabei beteiligt sind oder auch nicht, kannst du deinen Kunden schnell helfen die Pferde gesunderhaltend zu trainieren!

Nach diesem Kurs…

… kannst du Dank der hilfreichen Tools und Checklisten schnell Unterschiede, Auffälligkeiten und die Ursache erkennen.

Andrea schrieb dazu: Ich kann dank der vielen Bilder mit Zahnrädchen, Achsen, Lotlinien etc. auch schneller sehen, wo Unterschiede und Auffälligkeiten stecken. Sehr hilfreiche Tools! :)“

… kannst du dein eigenes Pferd sicher analysieren, in eine positive Körperspannung und in eine korrekte Biegung reiten, damit es lange gesund bleibt und das schafft Harmonie und bringt Leichtigkeit in die Reiterei.

„Erst war ich begeistert von den Möglichkeiten, die sich nach dem Kurs für mich ergaben, dann frustriert, weil ich so viele Schwachstellen bei meinem Pferd erkennen konnte. Aber nach der Umsetzung. Das war wirklich gigantisch. Mein Pferd läuft so schön und ist so leicht zu reiten. Auch die Videos und Fotos können sich jetzt wirklich sehen lassen. Vorher: Es war ok und fühlte sich ok an, während dem Kurs konnte ich mir die Bilder schier nicht mehr anschauen. Motorrad in der Kurve sag ich nur. Aber jetzt fatzen gerade! Beine, Brust, Kopf und das sogar im Galopp! Ich bin mehr als begeistert!“

… werden deine Kunden oder Mitreiter von deinem Blick begeistert sein, da die Pferde schon nach den ersten Übungen ganz anders laufen.

„Ann Katrin, das ist der Hammer, mit den Übungen aus deinem Kurs kann ich meinen Kunden viel schneller helfen als zuvor! Danke!“ Heike ist ganz begeistert.

… kannst du eine in- und aktive Hinterhand, sowie eine angehobene und abgesenkte Vorhand schnell unterscheiden und du siehst welcher Becken- und Schultergürtel gestärkt werden muss.

„Tatsächlich kann ich die korrekte Selbsthaltung der Pferde durch den Kurs wesentlich besser sehen und bewerten. In meinem eigenen Reitunterricht beziehe ich nun die Basis der positiven Körperspannung als grundsätzliche Voraussetzung für ein korrektes und gesunderhaltendes Training der Pferde deutlich mehr ein. Dadurch ergeben sich ganz konkret neue Verknüpfungen und Aufbau-Einheiten in der Reitstunde, wann welche Lektion für Pferd und Reiter:in möglich und sinnvoll ist, und wie sowohl der Reitersitz als auch die Selbsthaltung der Pferde miteinander bestmöglich harmonieren.“ schrieb Heike nach dem Kurs

…hast du einen völlig neuen Blick auf die Reiterei.

„DISCOVER THE CAUSE“

Was du bei diesem Kurs alles erhältst:

Mit diesem online Kurs lernst du nicht nur deinen Blick zu schulen, um die fehlerhafte Bewegungsstrategie des Pferdes zu erkennen,
sondern bekommst auch gleich Lösungen zu den Strategien in
7h Video und Audiomaterial, um deinem Pferd und auch deinen Kundenpferden zu helfen.

Modul 1: 

Die Bewegungsstrategien der Pferde

>>> 5 Videolektionen (Symptome sehen und die Ursache erkennen)

>>> 2 Videolektionen: Korrektur der passiven Bewegungsstrategien

>>> Audio Zusammenfassung des Moduls

>>> Ein ausführliches Workbook inkl. Checklisten

>>> Bonus In-ear-Reitstunde zur leichteren Umsetzung

Modul 2:

Die Bewegungsstrategien in der Biegung

>>> 5 Videolektionen (Symptome & die Ursache erkennen in der Biegung)

>>> 1 Videolektion: Das mobile und stabile Beinpaar

>>> Audio Zusammenfassung des Moduls

>>> Ein ausführliches Workbook

>>> Bonus In-ear-Reitstunde zur leichteren Umsetzung

Bau mit diesem Kurs den Grundstein…

…für deine einzigartige Expertise

„DISCOVER THE CAUSE“

Entdecke die Ursache

Blickschulungskurs 

Grundlagenkurs I und II

Die Bewegungsstrategien und ihre Symptome auf der Geraden und in der Biegung
 
 

Werde Trainer oder Therapeut, der statt den Symptomen,
die Ursache im Pferdekörper erkennt und diese bei der Wurzel packt,
noch bevor es zu Sehnenschäden oder Überbelastungen des Bewegungsapparates kommt!

„DISCOVER THE CAUSE“

Grundlagenkurs I und II

350€ inkl. MwSt 

(Ratenzahlung möglich)

Beachte – wenn du mit SEPA | SOFORT bezahlst, dauert es je nach Bank 2 – 14 Tage, bis das Geld bei uns eingegangen ist.
Dein Zugang kommt NACH Zahlungseingang automatisch via Email.

„Meine Kunden sind schon seit Jahren begeistert, dass ich ihnen,
mit einem Blick auf den Punkt erklären kann,
wo die Ursache liegt und wie sie die „Probleme“ mit einfachen Übungen beheben können.“

2007 begann ich mit der Gründung einer reitweisenübergreifenden Reitschule bis 2015, danach folgten ein Trainingsstall und ein Rehazentrum. Schon immer liebte ich es der Ursache auf die Schliche zu kommen, sobald sich ein Symptom bei einem Pferd zeigte. Mit dem Buch von Stefan Stammer und der Unterstützung von Tierärzten, Osteopathen und Hufschmieden konnte sich das Puzzle zusammen fügen und die Bausteine für eine gesunde und reitweisenübergreifende Trainingsmethode wurden gelegt.

In verschiedenen Blickschulungskursen, Lehrgängen und im Mentoring durfte ich bereits viele Trainer, Therapeuten und wissbegierige Reiter begleiten.

In den Blickschulungskursen bekommst du mein kompaktes Wissen aus allen Kursen, die ich seit 2016 zu diesem Thema gegeben habe, kurz und auf den Punkt und trotzdem mit allem, was man für einen guten Unterricht oder einen effizienten Therapieplan benötigt.

Design ohne Titel

Das Wissen wird dir über Video-Lektionen, Audios und einem Workbook vermittelt.

Du hast Zugang zu allen Kursen so lange ich diese im Portfolio anbiete. Wenn Inhalte ergänzt werden, bekommst du diese natürlich zur Verfügung gestellt.

Für alle Sherlock Holmes und Weltverbesserer, die die Welt der Pferde schöner machen wollen und die genau hinschauen wollen. Da sie die Pferde nicht nach dem Prinzip „One fits all“ trainieren, sondern individuell auf die Bedürfnisse der Tiere eingehen, weil sie statt den Symptomen die wahre Ursache im Pferdekörper erkennen können.

Wenn du nach einer schnellen Lösung suchst, um mehr Geld zu machen, das nächste Schleifchen für dich im Vordergrund steht und dir die Individualität der Pferde egal ist. Du denkst, dass du schon alles kannst und weißt und dir verspannte und schmerzverzerrte Gesichter der Pferde egal sind. Dann bitte ich dich jetzt die Seite zu schließen!

Seit mehr als 7 Jahren unterrichte ich nun schon diesen Kurs und ich habe festgestellt, dass die Teilnehmenden am besten von Fotos und Videos lernen. In Präsenz gehen viele Momentaufnahmen verloren, da sie oft nicht nochmal erzeugt werden können oder zu schnell für den Einsteigerblick sind. Im online Format kann der Moment immer wieder angeschaut werden und Informationen, die beim ersten Durchgang nicht aufgenommen wurden, können beim zweiten Durchgang aufgekommene Fragen beantworten. Es ist wie ich finde für alle Teilnehmer ein deutlicher Mehrwert eine solche detailierte Blickschulung im online Format durchzuführen. Die Präsenzkurse mit dem gleichen Inhalt erstreckten sich meist über 6 bis 7 Tage, da viele Dinge wiederholt werden mussten, damit alle Teilnehmer immer auf dem gleichen Stand sind. Das ist viel Zeit, die die meisten Trainer und Therapeuten nicht haben. Zudem kostete dies weit mehr als jetzt der online Kurs. Also alles in allem eine Win-win Situation für dich! 😉

Ja, du wirst nie wieder ohne deine neue Brille den Stall betreten wollen 😉